Systemische Aufstellungen

Systemische Selbst-Integration (SSI)

UNSER SELBST

Unser „Selbst“ ist für mich wie ein leuchtender Kristall mit verschiedenen Facetten. Wir werden mit diesem „Selbst“ geboren, es enthält alles was uns ausmacht – so sind wir gedacht. Mit unseren Bedürfnissen und Emotionen, unserer Wahrnehmung unserem Potential und unserer Einzigartigkeit. Dürfen alle Facetten im Spiel sein, dann sind wir in unserer Mitte, kraftvoll und lebensfroh.

 

INNERER RAUM

Um unser „Selbst“ als Kind entfalten zu können, benötigen wir die Liebe der Eltern, ihren Schutz und ihre Achtung für unser individuelles Sein. Es entsteht ein innerer Raum mit einer unsichtbaren Grenze.

UNSERE GRENZE

Unsere Grenze schützt unseren inneren Raum und unser Selbst. Dies ermöglicht das
Wahrnehmen und Unterscheiden von Eigenem und Fremden.

UNSER SELBST IN EINEM INNEREN GESCHÜTZTEN RAUM

Unser vollständiges entfaltetes Selbst, der innere Raum und die schützende Grenze sind eine Grundvoraussetzung, um unsere Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen. Nur so können wir bei uns Selbst bleiben und unterscheiden, was ist meines und was gehört zum Gegenüber. Wir spüren unsere Kraft und unser Potential und sind mit unserer Intuition verbunden.

Meine langjährige Erfahrung und hohe Empathie für meine Klientinnen und Klienten unterstützen die Lösung und Heilung.

Rufen Sie mich einfach unter +49 89 550 40 50 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail: info@behnke-erika.de

Ich freue mich von Ihnen zu hören!